Schminken mit Mineralpuder

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schminken mit Mineralpuder

Bei meiner ersten Anwendung mit der Kosmetik von Andrea Biedermann machte ich beim Schminken mit Mineralpuder einfach vieles falsch und so konnte das sichtbare Ergebnis nicht überzeugen. Es ist durchaus aufwändig, Mineralschminke richtig anzuwenden. Denn einer der wichtigsten Vorteile ist es, der es ein bisschen kompliziert macht. Andrea bietet ihre mineralische Schminke ausschließlich auf Puderbasis an, dafür gibt es ihre phantastischen Produkte in unzähligen Farbtönen. Mal ganz abgesehen davon, dass ihre Produkte silikonfrei und ohne andere schädlichen oder bedenklichen Substanzen sind, ist dies bereits ein absolut gigantischer Vorteil. Nämlich so ist absolut sichergestellt, dass es für jede Hautfarbe DEN perfekten Farbton gibt. Man muss ihn eben nur erst suchen und finden. Das kostet natürlich ein wenig Mühe, die sich aber in jedem Fall lohnt. Durch die Farbtonberatung von Andrea werden zunächst die am ehesten passenden Farbtöne herausgefunden. Deshalb sollte man gar nicht erst die Puder auf eigene Faust im Shop bestellen, sondern Andrea eine Mail senden und sie um eine kostenlose Farbberatung fragen. Das geht schnell per Mail oder per Telefon. Dann bekommt man von ihr sofort einige Farbtöne genannt und kann sich kleine Tiegelchen zur Probe bestellen. Nun experimentiert man, welcher Farbton perfekt ist. Gelingt dies mit den Standardfarben nicht, kann man natürlich auch die verschiedenfarbigen Puder miteinander mischen, bis man die perfekte Farbe gefunden hat. Natürlich sollte man dabei wissen, wie viel von welcher Farbe man verwendet hat. So kann man später immer wieder seinen individuellen Farbpuder mixen. Oberklasse ist es, dass man variabel bleibt. Ist man im Winter heller, passt man die Puderfarbe genauso an die aktuelle eigene Hautfarbe an, wie im Sommer, wenn man gebräunt ist. Das ist also ein riesiges Plus der tollen Produkte.

Perfekt abdeckend ohne Maskeneffekt
Perfekt abdeckend ohne Maskeneffekt

Mineralschminke mit Rund-um-Konzept

Ich liebe die Mineralschminke von Andrea Biedermann ohne Ende. Das merkt man, so denke ich, an meinen Artikeln. Andrea hat für jedes Problem die richtige Lösung und so kann man sich komplett schminken mit Mineralpuder, ohne andere Produkte hinzu zu nehmen. Man beginnt mit dem Mineral-Concealer, den man dazu verwendet, Pickelchen abzudecken, Muttermale zu kaschieren, helle oder dunkle Flecken auf der Haut auszugleichen, Sommersprossen sanfter zu machen, Verfärbungen unter den Augen wegzuzaubern. Der Concealer muss nicht flächendeckend aufgetragen werden, sondern kann – so mache ich das – nur auf die zu korrigierenden Stellen gelegt werden. Auch hierbei kommt es schon auf den passenden Farbton an. Da muss jede Frau ein bisschen probieren. Nach diesem Schritt sieht das Gesicht aus, als wäre man zum Clown mutiert. Hier ein paar helle Stellen, da ein paar dunkle Stellen. Doch nun kommt die Mineral-Foundation zum Einsatz, die besser funktioniert, als ein noch so teures Make-Up. Am besten Funktioniert der Auftrag mit einem Kabuki-Pinsel, weil der meist kürzere und etwas festere Haare hat. Ganz wichtig: nach dem Aufnehmen des Mineralpuders mit dem Pinsel sollte man den mit dem unteren Ende ein paar mal aufstampfen, so dass die pudrige Mineralschminke in den Pinsel hineinrutscht. Dann gibt der Kabuki nicht zuviel und nicht zu wenig Puder ab. Jetzt wird mit dem Kabuki die Mineralfoundation in kreisenden Bewegungen auf das Gesicht aufgetragen. Dabei merkt man ganz gut, wenn der Puder im Kabuki verbraucht ist und wann man neuen Puder auf den Pinsel packen muss. Man verteilt so nach und nach den Puder über das gesamte Gesicht, auch bis in den Haaransatz, auf die Ohren und natürlich auf den Hals. Die mineralische Kosmetik auf Puderbasis lässt sich ja super mit der Hand oder einem sauberen Pinsel wieder aus dem Haaransatz entfernen. So erhält man einen gleichmäßigen und sanftzeichnenden wie auch fleckenlosen Teint, hat aber nicht den Kranz in den Haaransätzen. Ob man jetzt noch Mineral-Puder für die Ergänzung des Teints braucht/mag, ist individuell. Ich brauche ihn nicht, trage ihn aber nach Lust und Laune manchmal zusätzlich als Finish auf. Wahlweise kann man ergänzen mit Mineral-Rouge und /oder Mineral-Bronzer.

Mineral-Lidschatten & Mineral-Eyeliner von Andrea Biedermann
Mineral-Lidschatten & Mineral-Eyeliner von Andrea Biedermann

Auch die Augen Schminken mit Mineralpuder

Verwendet man die mineralische Kosmetik, kann man auch Mineral-Eyeliner und Mineral-Lidschatten von Andrea Biedermann verwenden. Zwar ist die Auswahl beim Farbton nicht ganz so üppig, wie bei Concealer, Foundation und Puder, aber das liegt in der Natur der Sache. Mineralische Kosmetik von Andrea ist ein natürliches Produkt und da sie strikt nur unbedenkliche Inhaltsstoffe verwendet, stehen eben all die vielen Glitzersachen und Knallfarben nicht zur Verfügung. Andere Anbieter von Mineralschminke führen auch Augen-Make-Up mit mächtig viel Glitzer und bieten in den knalligsten Farben ihre Produkte an. Ob da wirklich alles so natürlich zugeht bei den Incis, kann man ja mal hinterfragen. Ich verwende nicht ausschließlich zum Schminken mit Mineralpuder auch für die Augen mineralische Produkte, weil ich doch Glitzer ganz gern hab und auch knalligen Farben nicht abgeneigt bin. Dennoch gehört für mich die Augenkosmetik von Andrea zu mir, weil ich nicht immer glitzern und knallfarben rumlaufen möchte und das Ergebnis auch da echt super ist. Für den Herbst sind die natürlichen Farbtöne von Andrea meine absoluten Spitzenreiter und auch dann, wenn der Look natürlich und nicht aufgedonnert aussehen soll.

Natürliches Wangenrot von Andrea Biedermann
Natürliches Wangenrot von Andrea Biedermann

Die Vorteile der Mineralschminke von Andrea Biedermann

Zwischenzeitlich habe ich viele andere Sorten mineralische Kosmetik ausprobiert, weil ich neugierig bin. Keine, absolut keine konnte die Mineralschminke von Andrea auch nur im Ansatz hinsichtlich Qualität und Ergebnis erreichen. Beim Schminken mit Mineralpuder von Andrea sieht man das tatsächliche Ergebnis erst nach etwa 10 bis 15 Minuten. So lange braucht das Mineral-Make-Up, bis es vollständig mit der Haut verschmolzen ist. Dann freut man sich über einen tollen Look, der gar nicht nach geschminkt aussieht. Das Hautbild sieht makellos aus, ohne einen Maskeneffekt zu machen. Alle Hautprobleme lassen sich perfekt abdecken und kaschieren, wenn man gelernt hat, richtig mit den Pudern umzugehen. Doch das geht schnell. Zwei-, dreimal Schminken mit Mineralpuder und schon zaubert man ein perfektes Ergebnis. Absolut überzeugend ist der variable Farbton, den man sich immer zur aktuellen Hautfarbe anpassen kann. Hervorragend das Hautgefühl, wenn man geschminkt ist. Man spürt nämlich NICHTS. Unter der Puderkosmetik schwitzt man bei Weitem nicht so sehr, wie unter irgendwelchem Cremezeug-Make-Up. Das war ja mein ursächliches Problem, weshalb ich mich umgestellt hatte. Und selbst nach vielen Stunden sitzt das Make-Up perfekt. Zur Hautverträglichkeit gibt es nichts Nachteiliges zu sagen. Da sprechen die Zutatenlisten der einzelnen Produkte von Andrea Biedermann ohnehin für sich. Die könnt ihr auf der Website der andrea.biedermann Mineral Make up Manufaktur selbst einsehen. Nun gibt es ja noch das Argument gegen Mineralkosmetik, weil diese die Haut austrocknen soll. Ja, sie tut es. Das kann ich nicht bestreiten. Als Nachteil sehe ich das gar nicht mal, weil gerade für Frauen mit öliger Haut darin ein toller Vorteil zu sehen ist. Ich habe keine ölige Haut, nur an einigen Stellen. An anderen Stellen habe ich dagegen eher trockene Haut. Diese Kombination macht es mir grundsätzlich bei der richtigen Pflege nicht leicht. Ich löse das so: ich trage vor dem Schminken mit Mineralpuder eine sorgfältig ausgewählte Pflege auf, spare die öligen Stellen dabei aus. Dann warte ich kurz, damit meine schnell einziehende Pflege einziehen kann. Dann habe ich über das gesamte Gesicht hinweg etwa eine gleichmäßige Hautbeschaffenheit, die ich dann schminken kann. Durch das vorige Auftragen der Pflege lässt sich das Puder trotzdem gleichmäßig und ohne Flecken verteilen. Das alles klingt also schon nach perfekter Schminke, die noch zum Abschluss einen weiteren Vorteil mit sich bringt. Ich brauche für die mineralische Kosmetik von Andrea Biedermann keine scharfen Abschminkprodukte, denn ich kann mein phantastisches Make-Up mit lauwarmem Wasser und einer sanften Naturseife ganz einfach abwaschen. Wünschen würde ich mir von Andrea noch, dass sie ebenso eine 1A Mascara anbietet, die zu ihrer super tollen Schminke passt.

 

Did you like this? Share it:
facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment